Zum Inhalt
Röntgenmikroskopie

Xradia 520 Versa

Ein Konsortium bestehend aus folgenden Partnern:

  • Lehrstuhl für Werkstofftechnologie
  • Institut für Mechanik
  • Institut für Spanende Fertigung
  • Fachgebiet Werkstoffprüftechnik
  • Lehrstuhl für Angewandte Mathematik und Numerik
  • Lehrstuhl Mathematik
  • Lehrstuhl für Experimentalphysik I / DELTA
  • Lehrstuhl für Graphische Systeme
  • Lehrstuhl für Kunststofftechnologie der TU Dortmund
  • Lehrstuhl für Hydraulische Strömungsmaschinen der Ruhr Universität Bochum
  • Institut für Metall- und Leichtbau und - Institut für Materialwissenschaften der Universität Duisburg-Essen

hat erfolgreich, im Rahmen der DFG-Großgeräteinitiative "Röntgenographisches Hochdurchsatzscreening für die Materialentwicklung" ein Röntgenmikroskop der Firma Zeiss eingeworben.

Das Röntgenmikroskop, installiert am Lehrstuhl für Werkstofftechnologie der TU Dortmund, ermöglicht ein zerstörungsfreies Röntgen-Imaging mit höchster Auflösung und hohem Kontrast. Hierbei können dreidimensionale Informationen mit Auflösungen bis zu 700 nm gewonnen werden. Mittels Dual-Scan-Mode können Energieanalysen durchgeführt werden, die einen optimalen Kontrast in der Probe gewährleisten. Weiterhin kann durch eine LabDCT-Auswertung die Orientierung von Kristallen dreidimensional und zerstörungsfrei wiedergegeben werden.

Technische Details

  • Röntgenquelle mit bis zu 160 kV
  • Auflösung bis zu 700 nm
  • Voxel-Mindestgröße unter 70 nm
  • Zweistufige Vergrößerung mit Distanzauflösung
  • FPX Flat Panel Extension ermöglicht einen hohen Probendurchsatz
  • Hoher Phasenkontrast
  • LabDCT für Beugungskontrast

Bewerbung um Messzeit

Bitte lesen Sie die Nutzungsordnung, die für Messungen am Röntgenmikroskop verbindlich ist. Um sich um Messzeit zu bewerben, beachten Sie bitte folgenden Auftragszettel:

Die Vergabe der Messzeit wird nach Abgabe des Auftragszettels vom XRM-Beirat entschieden. Den ausgefüllten Auftragszettel schicken Sie bitte an Reiner Zielke.

Ansprechpartner

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.