Zum Inhalt

Planeten-Kugelmühle PM 400 – Retsch

Die Planeten-Kugelmühle deckt zwei Haupanwendungsbereiche ab:

i) das Hochenergiemahlen ist ein mechanischer Zerkleinerungsprozess mit dem vor allem spröde und harte Werkstoffe, wie Keramiken und Refraktärmetalle, bis in den Submikron-Bereich zerkleinert werden können. Die Mahlbehälter, die mit dem Mahlgut und den Mahlkugeln aus Stahl oder Hartmetall befüllt sind werden dabei durch Rotation der 26,8-fachen Erdbeschleunigung ausgesetzt. Eine exakte Zeit- und Drehzahl-Regelung gewährleistet reproduzierbare Ergebnisse. Weiterhin sind die Mahlbehälter aufgrund passgenauer O-Ring Dichtungen auch für die Nassvermahlung geeignet.

ii) beim mechanischen Legieren macht man sich die während des Mahlprozesses ständig ablaufenden Kaltverschweissungsvorgänge zunutze, um bei relativ niedrigen Temperaturen in der festen Phase aller Legierungskomponenten eine Mischkristall- und somit Legierungsbildung zu erreichen. Die dafür notwendige Festphasendiffusion wird dabei durch die kinetische Energie der sich bewegenden Mahlkugeln und die Mahldauer gewährleistet.

Spezifikation

Mahlstellen:

 
  • 4 Stück
 

Drehzahlverhältnis:

 
  • 1:-2 / 1:-2.5 / 1:-3
 

Sonnenraddrehzahl:

 
  • 30 - 400 min-1
 

Betriebsmodi:

 
  • Kontinuierlich
  • Intervall
 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.