Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Glimmentladungsspektrometer

Mithilfe der Glimmentladungsspektroskopie (GDOES, engl.: Glow Discharge Optical Emission Spectroscopy) GDA 650 der Firma Spectruma kann qualitativ und quantitativ die Beschichtungstiefe untersucht und der Gehalt an metallischen und nichtmetallischen Elementen in einer festen Probe bestimmt werden.

Die Glimmentladungsquelle erzeugt einen gleichförmigen Brennfleck mit geringer Eindringtiefe und ist damit eine ideale Anregungsquelle für eine quantitative Tiefenprofilanalyse sowie die Analyse der Elemente. Von der Quelle wird Licht emittiert, welches von einem Spektrometer in die einzelnen Spektralanteile separiert wird.

gdoes1v2

gdoes2v2

gdoes3v2


Glimmentladungsquelle

Anodeninnendurchmesser: 4 mm
Max. Probendurchmesser: 120 mm
Min. Probendicke 0,5 mm, mit spez. Probenhalter 5 µm
Max. Probendicke 45 mm
Anregung: in drei verschiedenen Betriebsarten

Anregungsarten der Glimmentladungsquelle

Spannungsstabil 1500 V max. in 6 V Schritten einstellbar
Stromstabil 255 mA max. in 1 mA Schritten einstellbar
Leistungsstabil 240 W max. in 1 W Schritten einstellbar

Spektrometer

Aufbau 400 mm Spektrometer in Paschen-Runge-Aufstellung

Optische Eigenschaften

Spektralbereich 150-520 µm
Spalte Eintritt 10 µm
Elemente alle eingebauten Elementkanäle sind gleichzeitig messbar

Temperaturregelung

Spektrometerkessel Pulsbreitenregelung 30-35 °C ± 0,5 °C

Gasversorgung

Glimmentladungsquelle Argon 99,999%
Versorgungsdruck 3 bar
Arbeitsdruck mit Proportionalventil regellbar