Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Pin-on-disk Tribometer CSEM

tribometer_alt_01Mit der Pin-on-Disk der Firma CSEM verfügt der LWT über ein leistungsstarkes und aussagekräftiges Messmittel, um reproduzierbare Reibungs- und Verschleißwerte von tribologisch beanspruchten Materialpaarungen zu ermitteln.

Prinzipiell besteht der Versuchsaufbau aus einer Scheibe und einem Stift (Kugel), welcher auf einstellbaren Radien der Scheibe mit einer definierten Anpresskraft und Geschwindigkeit abläuft. Die Messungen können einerseits sowohl mit als auch ohne Schmiermittel und andererseits unter verschiedenen Feuchtigkeitsbedingungen der Umgebung bzw. der Werkstoffpaarungen durchgeführt werden.

Ermittelt wird der Materialabtrag am Stift, an der Scheibe oder an beiden Tribo-Partnern unter Angabe des Belastungsgrades (Anpresskraft, Reibungsstrecke, Temperatur, Schmiermittel und Luftfeuchtigkeit).

Abhängig von den unterschiedlichen Härte- und Dichtewerten der einzelnen Paarungen, kann ein Volumenverlust an der Scheibe, am Stift (Kugel) und an Stift und Scheibe ermittelt werden. Es werden dabei oftmals automatische Profilometer zur Bestimmung des Volumenverlustes genutzt. Eine weitere Möglichkeit zur Quantifizierung des Verschleißes, bietet die Angabe des Massenverlustes der Proben.

Weiterhin wird mit diesem Messsystem Reibungskoeffizienten µ definiert. Der Reibungskoeffizient µ bestimmt sich hierzu als Quotient aus Andrückkraft FN und der in diesem Fall orthogonal der Aktionskraft FA entgegenwirkenden Reibungskraft FR. Ferner bietet der Pin-on-Disk-Test die Möglichkeit Haftreibungs- und Gleitreibungskennzahlen der Festkörperreibung, der Flüssigkeitsreibung und deren Mischformen zu bestimmen.