Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Faltversuch Fa. Mohr + Federhoff

faltversuch_01Der Faltversuch wird an Blechen durchgeführt. Er dient zur Ermittlung mechanischer Werkstoffeigenschaften bezüglich der Umformbarkeit bei Raumtemperatur, im Lieferzustand oder nach dem Glühen von Proben. Beim Faltversuch wird die Probe um 180° gebogen (gefaltet) um festzustellen, ob an der Zugseite Risse entstanden sind. Bei der DIN EN ISO 7438 wird der Faltwinkel ermittelt, bei dem die Probe auf der Zugseite anreißt. Häufig wird für einen Werkstoff ein mindestens zu erreichender Biegewinkel bei einer vorgegebenen Temperatur vorgeschrieben.

Betriebsart Hydraulisch
Kenndaten +/-100 KN, 200 mm
Einsatz
  • Universalprüfmaschine
  • Biegeversuch
  • Faltversuch
  • Haftzugversuche

 



Nebeninhalt

Kontakt

Foto von Dipl.-Ing. (FH) Lydia Reisch-Lang

Dipl.-Ing. (FH) Lydia Reisch-Lang

Telefon: 0231 755-4791

Adresse:

Lehrstuhl für Werkstofftechnologie
Leonhard-Euler-Str. 2
44227 Dortmund
Deutschland

Raum 109